400 Meter, vier Lagen, 5:13 Minuten

Schwimmen: Ron Epple knackt den acht Jahre alten Vereinsrekord des TV Lindenberg

Ron Epple hat den acht Jahre alten Vereinsrekord beim TV Lindenberg über 400 Meter Lagen geknackt. Beim 31. Internationalen Schwimmfest in Immenstadt am 14. Und 15. Oktober 2017 stieg er nach 5:13,30 Minuten aus dem Wasser und war damit 31 Sekunden schneller als sein Vorgänger Robert Buchmann, der seine Bestmarke damals übrigens an der gleichen Stelle aufgestellt hatte.Der TVL war mit zwölf Schwimmern vertreten, die 51 Mal ins Wasser gingen und sich gegen große Vereine wie Kempten oder Kaufbeuren durchsetzen mussten, die auch zahlenmäßig überlegen waren. Sechs Medaillen und 17 persönliche Bestzeiten waren die Ausbeute. Dabei stachen zwei Mädchen hervor: Lea Mayr-Blum (Jahrgang 2006) hat als einzige Lindenbergerin in allen fünf geschwommenen Lagen einen persönlichen Rekord aufgestellt und Ronja Meister (Jahrgang 2004) gelang dies in vier von fünf Lagen.
Die meisten Medaillen holte Justin Herthnek (Jahrgang 2005). Er wurde Zweiter über 50 Meter Rücken und Brust und Dritter über 50 Meter Freistil und 100 Meter Lagen. Tamina Buchhaupt (Jahrgang 2002) durfte sich über den dritten Platz und damit Bronze über 50 Meter Brust freuen (41,53 Sekunden).
Wie stark das Feld der über 200 Sportler aus 21 Vereinen war, zeigt die Tatsache, dass Ron Epple (Jahrgang 2000) mit seinem Vereinsrekord „nur“ den achten Platz seiner Wertungsklasse belegte. Es war eines von zwölf Top-Ten-Ergebnissen, der Lindenberger Mannschaft. Neben den fünf genannten Sportlern waren auch Cilian Claus, Luisa Hele, Mia Hele, Rebecca Hermann, Laurenz Hofer, Miriam Langes und Sarah Langes im Einsatz. (bes, wa)

Benjamin Schwärzler
Redaktion “Der Westallgäuer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.