22. Falkensteinschwimmen am 14.04.2018 in Pfronten

Valentina Pareth holt sich vier Goldmedaillen
Erfolgreichste Athletin des TV Lindenberg beim 22. Internationalen Falkenstein-Schwimmen in Pfonten

Lindenberg:  Beim 22. Internationalen Falkenstein-Schwimmen in Pfronten war der TV Lindenberg mit neun Athleten vertreten. Die haben zusammen 13 Gold-, zehn Silber- und sechs Bronzemedaillen geholt. Auch etliche persönliche Bestzeiten sprangen heraus. Dennoch waren die Bergstädter am Ende nicht ganz zufrieden – denn keiner konnte eine weitere Pflichtzeit für die Bezirksmeisterschaft am 5./6. Mai in Leip-heim erzielen.Das war wohl auch den ungünstigen Rahmenbedingungen geschuldet: Das Hallenbad in Pfronten hat zwei vollverglaste Seiten – und sich an diesem sonnigen Tag vor allem nachmittags stark erhitzt. „Wenn man von draußen ins Hallenbad kam, hatte man den Eindruck, man läuft gegen eine Hand“, schildert Barbara Langes, die als Kampfrichterin im Einsatz war. Auch war das Wasser dadurch ungewohnt warm. Für die Schwimmer keine optimalen Voraussetzungen. „Das war wie Schwimmen im Suppentopf“, meinte etwa Rebecca Hermann.
Da es aber auch den anderen 213 Schwimmern aus den restlichen zwölf Vereinen so ging, sprangen dennoch vordere Plätze heraus. Valentina Pareth (Jahrgang 2005) holte gleich viermal Gold über 100 Meter Brust, Freistil und Lagen sowie 50 Meter Freistil. Zudem wurde sie Zweite über 50 Meter Brust.
Dreimal standen Tamina Buchhaupt (Jahrgang 2002) und Sarah Langes (Jahrgang 2003) ganz oben. Rebecca Hermann (Jahrgang 1997) stieg zweimal als Siegerin aus dem Wasser. Auch Hanna Wagner (Jahrgang 2006) holte Gold. Sie gewann über 50 Meter Brust mit einer Schlusszeit von 45,07 Sekunden.
Mit mindestens einmal Silber oder Bronze belohnten sich zudem Cilian Claus (Jahrgang 2001), Miriam Langes (Jahrgang 2005) und Lea Mayr-Blum (Jahrgang 2006).
Auch im Teamwettbewerb war der TVL vertreten. „Die Staffel hat sich gut geschlagen“, sagt Betreuer Jochen Claus über den vierten Platz von Sarah Langes, Valentina Pareth, Cilian Claus und Tamina Buchhaupt. Für 4 x 50 Meter Lagen benötigten sie 2:24,77 Minuten. (bes, wa)

 

Benjamin Schwärzler
Redaktion “Der Westallgäuer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.