Mit einem knappen 63:61 Auswärtssieg gegen Mindelheim finden die TVL Basketballer in die Erfolgsspur zurück.

Das erste Viertel begann auf beiden Seiten nervös. Jedoch schaffte es Lindenberg über gute Verteidigung einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Vor allem Jonas Braun drückte den Anfangsminuten seinen Stempel auf und nach einem 11:2 Lauf führten die Gäste mit 11 Punkten (22:11).
Den Start in das 2. Viertel verschliefen die Bergstädter. Trotzdem konnte eine 9 Punkte-Pausenführung erspielt werden.  Ähnlich schlecht war auch der Beginn in das 3. Viertels. Die Gastgeber holten Punkt für Punkt auf und Lindenberg gelang nach einem Schockmoment – Florian Gintschel knickte unglücklich um,  4 Minuten keine Punkte.  Dennoch sollten die Lindenberger, die nur zu 7. angereist waren, die Führung nicht aus der Hand geben.
Beim Stand von 48:45 ging es in das letzte Viertel, in dem sich ein an Spannung kaum zu überbietendes Spiel entwickelte. Florian Baumann konnte Lindenberg durch 4 Freiwurfpunkte in Folge mit 5 Punkten in Front bringen (60:55). Jedoch sollte Mindelheim das Spiel 16 Sekunden vor Schluss ausgleichen (61:61). Die Schlusspunkte der Partie setzte dann Florian Gintschel mit Ablauf der Spielzeit zum 63:61.
Es spielten Hüseyin Aras (6 Punkte), Florian Baumann (12 ; 5/4 Freiwürfen), Jonas Braun (11), Florian Gintschel (26; 12/10), Elias Hatt (2), Ulrike Peukert (2), Alex Heine (4)

Alexander Nitsche
Teammanager der TVL BASKETS

Joomla templates by a4joomla