Die Herren I vom TV Lindenberg punkten weiter ! Im Spiel gegen den Tabellenfünften aus Leutkirch gelang ein klarer 3:0 Sieg, wobei die Gäste mit einem stark ersatzgeschwächten Team antreten mußten.

Ein sehenswerter Krimi (leider ohne Zuschauer) war das letzte Heimspiel der VolleyballDamen in der A-Klasse der Eichenkreuzrunde.

Im ersten Satz machten die Lindenberger Damen alles richtig. Spielertrainerin und KapitäninNadja Nenning, erst ab dem 2. Abschnitt im Einsatz, motivierte ihre Team-Kolleginnen zuBeginn vom Spielfeldrand aus.

Mit nur sechs Stammspielerinnen liefen die Lindenbergerinnen am vergangenen Sonntag in Bidingen, Ostallgäu, auf. Mit dem zahlenmäßig überlegenen Kader der Gastgeberinnen dagegen hatte es der Trainer der jungen Damen aus Bidingen/Rieden leicht, immer wieder die starken Spielerinnen einzusetzen. Der flinken Abwehr der Bidinger Mannschaft und dem sauberen Stellungsspiel hatten die Volleyballerinnen des TVL anfangs nicht viel entgegenzusetzen.

Der Zufall wollte es, daß am letzten Spieltag beide Herrenteams zu Hause gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn antreten mußten ! Es war jeweils ein Kellerduell ! Der Letzte traf auf den Vorletzten ! Beides Mal gingen die Lindenberger als Sieger vom Platz !

Der Knoten ist geplatzt – TVL-Damen schlagen Christazhofen daheim 3:2

Das erste Heimspiel dieser Saison war geprägt von anfänglicher Unsicherheit der Heimmannschaft, war sie doch im vergangenen Jahr den Christazhofener Damen in der heimischen Halle noch gut unterlegen.  
Ein schwacher Start im ersten Satz, verursacht durch viele eigene Fehler, führte zum 0:7-Rückstand der TVL-Volleyballerinnen.