Bei unserem Tanz in den Mai beherrschten Frauen das Parkett. Gleich zu Beginn zeigten 13 Mädchen des TSV Hergensweiler mit ihrer Gruppe "Dynamic Jumpers" unter Leitung von Marietta Festini-Brosa eine faszinierende Show.

Der Name ist Programm. Nach dem Motto Seilspringen kann jer - Ropeskipping nicht, fetzten die Mädchen im Alter zwischen 12 und 20 über das Parkett. Mit einem phänomenalen Tempo hüpften, tanzten, sprangen sie seileschwingend vor.- neben.- hinter- durcheinander - ein Wirbel aus tänzerischen und turnerischen Elefmenten auf flotte Musik. Schnell, zackig, aber immer strahlend kokettierten sie mit dem Publikum. Eine wahre Augenweide die Mädels.

Auch bei der zweiten Darbietung beherrschten Frauen das Parkett. Die charmanten Damen von der Linedancegruppe vom SV Eglofs zeigten mit viel Spaß drei Tänze aus ihrem vielfältigen Porgramm - Lets have a Party, Thats me Cha Cha und einen Rock`n Roll. Die Gruppe, die seit September 2015 besteht und aus der Linedancegruppe vom SV Eglofs hervorgegangen ist, zeigte dass auch Frauen von tanzfaulen Mönnern sehr viel Spaß beim Tanzen haben können. Acuh bei den Publikumstanzrunden mischten sie sicht zeitweise unter die tanzenden Paare als Gruppe oder auch paarweise. Zwischen den Tanzrunden und Aufführungen überreichten Herbert und Gisela Benna an einige Tanzpaare der TSA sowie an die Linedancer vom SV Eglofs und das sortige Trainerpaar Kirner die Urkunden für das Ende Februar im Tanzsportheim abgelegte Deutsche Tanzsportabzeichen in Bronze und Silber. Anschließend übergab Angelika Kirner die Urkunden an Herbert und Gisela Benna. Musikalisch gestaltet wurde der Abend von der Gruppe JACKPOT aus Vorarlberg, die hervorragend alle Tänze im perfekten gut tanzbaren Rhytmus spielten und das Publikum mit einer guten Mischung aus Standard, Latain und Discofox unterhielt. Ihre Musik trug maßgeblich dazu bei, dass der Tanz in den Mai eine gelungene Veranstaltung war.

Joomla templates by a4joomla