TV Lindenberg erfolgreich bei 58 Starts bei der IABS-Frühjahrsmeisterschaft
28 Medaillen (sechsmal Gold, 17-mal Silber, fünfmal Bronze) hat die elfköpfige Delegation des TV Lindenberg bei der IABS-Frühjahrsmeisterschaft in Singen auf der Kurzbahn geholt. Zudem gab es bei den 58 Starts auch sieben Vereinsrekorde und 17 persönliche Bestleistungen in Reihen des TVL.

Einen  Sahnetag erwischte Helen Wötzel. Die 17-Jährige holte dreimal Gold (50 und 100 Meter Brust, 50 Meter  Schmetterling) und dreimal Silber (50 und 100 Meter Freistil). In allen fünf Fällen knackte sie den bisherigen Vereinsrekord, darunter den 2001 von Carina Häußler aufgestellten über 50 Meter Schmetterling (von 33,68 auf 32,81 Sekunden) und den 2002 von Verena Häußler erreichten über 50 Meter Brust (von 37,95 auf 37,32 Sekunden). Dreimal verbesserte sie ihre eigene Bestmarke. „Ich bin seit dem Trainingslager in einer sehr guten Form. Wir haben in letzter Zeit im Training oft an Details an der Wende und in der Technik gearbeitet, was vielleicht den Ausschlag gegeben hat“, sagt Helen Wötzel.
Ron Epple (Jahrgang 2000) verbesserte seine eigenen Vereinsrekorde über 50 Meter Rücken (von 29,65 auf 29,63 Sekunden) und 400 Meter Freistil (von 4:45,59 auf 4:38,37 Minuten). Er holte insgesamt fünfmal Silber und einmal Bronze.
Den ersten Platz über 100 Meter Brust belegte Tim Stoermer (Jahrgang 2005). Und nicht nur das: Er holte Bronze über 200 Meter Lagen – und wurde bei seiner Premiere über 400 Meter Freistil gleich Zweiter. „Er hat bravourös die ganze Strecke durchgezogen“, lobte Trainer Johannes Epple.
Alle fünf Starts beendete Madlen Schmid (Jahrgang 1998) mit einem Medaillengewinn: Gold über 100 Meter Schmetterling, Silber über 50 und 100 Meter Lagen sowie 100 Meter Rücken, Bronze über 100 Meter Freistil.
Cilian Claus (Jahrgang 2001) holte Gold über 100 Meter Brust, Silber über 50 Meter Brust und Bronze über 100 Meter Rücken. „Er hat sich sehr positiv entwickelt, seine Wenden sehr stark verbessert und ist sauber durchgeschwommen“, sagt Trainer Johannes Epple.
Silber gab es für Tamina Buchhaupt (Jahrgang 2002) über 100 Meter Rücken und für Sarah Langes (Jahrgang 2003) über 100 Meter Freistil sowie 200 Meter Lagen.Miriam Langes und Valentina Pareth (beide Jahrgang 2005) fehlt bedingt durch Ferien und Erkrankungen im Moment die Ausdauer über die längeren Distanzen. „Bei kurzen Strecken konnten sie ihre bisherigen Bestzeiten bestätigen“, sagte Trainerin Mia Delchanidis. Miriam holte Bronze über 50 Meter Brust, Valentina jeweils Silber über 50 und 100 Meter Brust. Beide wollen bei der Regionalen Meisterschaft am kommenden Samstag nochmals versuchen, sich für die Bezirksmeisterschaft zu qualifizieren.
Saisonbestzeiten beziehungsweise Top-Ten-Plätze gab es für Rebecca Hermann (Jahrgang 1997) undFranziska Drechsel (Jahrgang 2001). (bes)

Benjamin Schwärzler
Redaktion "Der Westallgäuer"

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla